06.09.2023

Teilnahme an der Transferkampagne "Digitale Medien im Ausbildungsalltag"

Angehende Bildungsfachkräfte im Workshop

Mit der Transferkampagne "Digitale Medien im Ausbildungsalltag" unterstützt das BMBF den Transfer von Projektergebnissen aus dem Förderprogramm "Digitale Medien in der beruflichen Bildung" in die Praxis. Adressiert an Berufsbildungsverantwortliche geben die bundesweiten Etappen die Möglichkeit, innovative Tools selbst auszuprobieren und sich mit den Projektverantwortlichen auszutauschen. Bei der nunmehr 25. Ausgabe dieser "Roadshow", die in Zusammenarbeit mit der IHK zu Rostock am 06.09.2023 durchgeführt wurde, kamen neben den angehenden Bildungsfachkräften rund 40 Teilnehmende ins Aus- und Fortbildungszentrum (AFZ) im Fischereihafen.

Nach Grußworten von Berit Heintz (Leiterin des Geschäftsbereichs Aus- und Weiterbildung der IHK zu Rostock) und Katja Stamm (Referat 323 "Infrastrukturförderung Schule" des BMBF) nahmen die angehenden Bildungsfachkräfte an dem Workshop SmarteInklusion (Die RehaGoal App) teil. Prof. Dr. Sandra Verena Müller und Tom Lorenz von der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften führten durch die Funktionen und Anwendungsszenarien der RehaGoal App, die von Partnern aus Wissenschaft, Praxis und Industrie weiterentwickelt und erprobt wurde. Die angehenden Bildungsfachkräfte erfuhren und testeten selbst, wie die Teilhabe und Selbstständigkeit von Menschen mit exekutiven Dysfunktionen durch angeborene und erworbene Hirnschädigungen gezielt durch die RehaGoal App gefördert werden kann. Mithilfe der App werden übergeordnete Ziele in Teilziele zerlegt und digital in abzuarbeitende Workflows gegliedert.

© BIBB (Danny Gohlke)

Porträt angehende Bildungsfachkraft Julia Kilb